Historie

01.10.1902

Geschäftsgründung vom Universitätsmechaniker und Optiker Franz Böhler in der Wettergasse 30 in der Marburger Oberstadt.
Er firmierte als „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“.

01.06.1930

Übernahme des Geschäftes durch den Sohn des Gründers, Paul Böhler.
Das Geschäft war inzwischen neben Augenoptik und Foto um Hörgeräteakustik und Modell-Eisenbahnen erweitert worden.

01.10.1955

Umzug in neue Geschäftsräume in der Wettergasse 20.

01.04.1964

Übernahme des Geschäftes durch den Enkel des Gründers, Franz Paul Böhler.
Eröffnung einer Spezialabteilung für Kontaktlinsenanpassung.
Aufgabe der Spezialabteilungen Foto und Modell-Eisenbahn.

01.06.1967

Eröffnung einer Filiale in der Frauenbergstrasse 5.

01.04.1971

Umzug in die jetzigen Geschäftsräume in der Universitätsstraße 46.

01.04.1988

Umbau und Erweiterung der Geschäftsräume in der Universitätsstraße 46.
Schließung der Filiale Frauenbergstraße 5.

01.01.1996

Umzug der Fachabteilung für Hörgeräteakustik in neue Räume in der Universitätsstraße 55.

01.04.1997

Eröffnung einer Teilzeitfiliale für Hörgeräteakustik in den Räumen der Firma Brillen Optik Dewner in Stadtallendorf.

01.01.2004

Übernahme des Geschäftes durch Jens Böhler, Urenkel des Frmengründers.

01.07.2010

Verkauf der Fachabteilungen für Hörgeräteakustik in Marburg und Stadtallendorf.